Graduierungsprogramm zum 7. Kyu (gelber Gürtel)

Ukemi (Fallübungen)

Video folgt…

Nage-waza (Wurftechniken)

Technische Qualität der Wurftechniken: “statischer” Zug/Druck, Technik “eine Form von …”

1 Wurf zur Hauptseite: Seoi-otoshi

1 Wurf zur Gegenseite: O-goshi

1 Fußtechnik: O-uchi-gari

Katame-waza (Bodentechniken)

Hier werden 4 Haltegriffe (Kuzure-kesa-gatame, Mune-gatame, Tate-shio-gatame und Yoko-shio-gatame), 2 Haltegriffwechsel und 1 Weiterführung eines Wurfes zum Haltegriff (Übergang Stand-Boden) gefordert.

  1. Situation: Übergang Stand-Boden

Graduierungsprogramm zum 6. Kyu (gelb-oranger Gürtel)

Ukemi (Fallübungen)

Video folgt…

Nage-waza (Wurftechniken)

Technische Qualität der Wurftechniken: einfache Bewegung, Technik “erkennbar”

Insgesamt 6 Aktionen: 2 Würfe zur Hauptseite, 2 Würfe zur Gegenseite, 2 Fußtechniken. Die Wahl der Techniken ist dem Prüfling überlassen. Wählt man die 3 Würfe aus dem Gelbgurtprogramm sind nur 3 neue Würfe zu lernen.

Folgende Techniken bieten sich hier an:

Hauptseite: Seoi-otoshi / Uki-goshi / Tai-otoshi / (Morote-) Seoi-nage

Gegenseite: O-goshi / Ippon-seoi-nage (Eri-seoi-nage)

Fußwürfe: O-uchi-gari / Ko-uchi-gari / O-soto-gari / (O-soto-otoshi) / De-ashi-barai / Ko-soto-gake

Katame-waza (Bodentechniken)

Für den gelb-orangen Gürtel werden 4 weitere Haltegriffe gefordert sowie 3 Haltegriffwechsel und 2 Standardsituationen (Übergang Stand-Boden, Umdreher gegen Bauchlage). Uke soll leichte Gegenwehr ausüben.

2. Situaton: Umdreher gegen Bauchlage